Aronia – die Apfelbeere

Da wir dieses Superobst im garten haben ist es für mich eine Selbstverständlichkeit auch darüber zu schreiben. Vor zwei Jahren haben wir in unserem Garten im Herbst diese Frucht entdeckt und uns war lange nicht klar, um welche Vitaminbombe es sich handelt. Inhaltsstoffe der Aroniabeere sind zum einen die Vitamine A, C, E, K sowie die komplette Gruppe der B-Vitamine zu nennen. Bei den Mineralien und Spurenelementen kann Aronia mit ansehnlichen Mengen an Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen aufwarten. Sie hat vitalfördernde und anti-entzündliche Eigenschaften. Die heilende Wirkung der Aronia, ist zum Beispiel bei Herz-Kreislauferkrankungen, aber auch bei Infektionen, Arterienverkalkung und allen Krankheiten, die durch einen Mangel an Vitaminen ausgelöst werden. Also eine wirklich tolle Frucht. Sie sieht ein wenig wie die Heidelbeere aus, doch sie schmeckt eher herb. Der Erntezeitpunkt ist von Mitte August bis Mitte September, doch sie bleiben bis zum ersten Frost schön, außer die Vögel sind schneller. Sie können in kleinen Mengen roh verzerrt werden, doch ist es besser sie zu verarbeiten. Säfte, Marmelade oder trocknen.