Frauenmantel

  • Frauenmantel

Frauenmantel

Der Frauenmantel hat seinen Namen daher, weil wenn man sein Blatt zusammenlegt ergibt es einen Umhang. Der Frauenmantel ist, wie der Name schon sagt,  das Kraut für die Frau. Der Frauenmantel enthält entzündungshemmende Gerbstoffe. Die Pflanze ist darüber hinaus auch blutstillend, antiseptisch und blutreinigend. Das größte Potenzial hat der Frauenmantel jedoch in der  Frauenkunde.  Der Tee wird bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen und im besonderen bei Wechselbeschwerden empfohlen, ebenso bei Menstruations- und Unterleibsbeschwerden. Bei Scheidenreizungen können Frauen  auch mit dem Tee Sitzbäder machen. Äußerlich kann der Tee für Umschläge als  Wundheilmittel, sowie gegen Hautunreinheiten und -entzündungen und Zahnfleischbluten angewendet werden.  Für den Tee werden Blüten und Blätter getrocknet. Er eignet sich gut in Kombination mit Schafgarbe, da beide gut bei Magen- und Darmbeschwerden helfen.  Im Volksglauben gelten die Wassertropfen auf den Blättern als himmlischer Tau und als besonders heilkräftig.

In der Küche können die Blätter für Salate, Suppen und Gemüse verwendet werden.

2015-07-16T19:10:56+00:00 16. Juli 2015|Kategorien: Kräuter|Tags: , , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar